Impuls: Zeit zum Feiern

Bild: https://pixabay.com (29.06.17)

Zeit zum Feiern

von Helga Melzer-Keller

 
Der Sommer weckt Lust am Feiern: Schulen und Vereine, Betriebe und Gemeinden laden ein zu Sommerfesten und Grillabenden. An sich gibt es keinen spezifischen Anlass. Das Schuljahr ist geschafft, die Mitte des Arbeitsjahres ist erreicht, der Urlaub rückt näher und verheißt eine Zäsur im persönlichen Jahreslauf. Nach dem Bewältigen gemeinsamer Aufgaben wenden wir uns einfach einander zu und genießen es, Zeit füreinander zu haben. Wir feiern nichts anderes als die Gemeinschaft untereinander – und das ist Grund genug!
Mit viel mehr Menschen, als uns bewusst ist, sind wir verbunden: Im Teilen des ganz normalen Alltags, über gemeinsame Interessen, im Verfolgen derselben Ziele. Niemand lebt für sich allein. Ob wir es wollen oder nicht – wir sind Teil verschiedener Weggemeinschaften, verbunden im gegenseitigen Geben und Nehmen, Tragen und Getragen-Werden.
Auch von Jesus ist bekannt, dass er mit den Menschen, die seinen Weg teilten oder auch nur punktuell kreuzten, gerne zu Festmählern zusammenkam. Das war so bemerkenswert an ihm, dass man ihn einen „Fresser und Weinsäufer“ nannte. Aber Jesus scheint ganz genau gewusst zu haben, dass wir Menschen – neben allem gemeinsamen Sich-Mühen – auch ein zweckfreies Beisammensein brauchen, um einander wirklich begegnen zu können.
Darum ist es ab und zu einfach an der Zeit, diese Verbundenheit untereinander zu würdigen und der Begegnung miteinander Raum zu geben. Wenn wir so miteinander feiern und lachen, können wir sicher sein: Gott – der Gott des Lebens, der Mitmenschlichkeit und der Liebe – ist dabei in unserer Mitte.

 

Impuls: Zeit zum Feiern

%d Bloggern gefällt das: