PGR – Wahlen 2018:  Drei gute Gründe zu kandidieren

Es gibt eine Menge Möglichkeiten, sich in der eigenen Pfarrei zu engagieren. Eine davon ist, in den Sitzungen des Pfarrgemeinderates aktiv an der Gestaltung des Gemeindelebens teilzunehmen und mit anderen zusammen zu beraten, wofür die Pfarrei steht und was sie realisieren möchte.

Die Gründe, sich hier einzubringen, könnten zum Beispiel sein:

1. Lebendige Gemeinschaft erleben

Sie lernen andere Gemeindemitglieder in der praktischen Arbeit kennen. Es entstehen Kontakte, Verbindungen und die Freude am gemeinsamen Tun. Die Frohe Botschaft Jesu Christi ist Mittelpunkt und Fundament Ihrer gemeinsamen Arbeit. Das ist gelebter Glaube.

Als PGR-Mitglied können Sie mitreden, Themen und Anliegen einbringen, Anträge stellen und mitentscheiden, wie sich Kirche vor Ort weiterentwickeln soll.

Der PGR tagt in der Regel alle 4 – 6 Wochen. Um die Palette der Themen und Aktionen in den Griff zu bekommen, können Ausschüsse und Projektgruppen gebildet werden.

2. Neue Herausforderungen annehmen

In einem Pfarrgemeinderat sind unterschiedliche Perspektiven gefragt. Da braucht es Mitglieder, die einen strategischen Blick für die pastorale Arbeit haben, die über den eigenen Kirchturm hinausgucken, die sich neuen Herausforderungen stellen. Es braucht aber auch Menschen, die auf Tradition achten, damit sich die Menschen hier vor Ort wohlfühlen, ihre Heimat haben. Die verschiedenen Perspektiven zusammenzubringen gelingt, wenn man die Vielfalt als Bereicherung versteht.

3. Mitgestaltung zählt

Aufgrund von Taufe und Firmung gehören die Gläubigen nicht einfach „nur“ zum Volk Gottes dazu. Vielmehr soll jede und jeder Einzelne mitverantwortlich dazu beitragen, dass die Kirche ihrem Auftrag gerecht wird und glaubwürdig Zeugnis gibt für die Botschaft vom Reich Gottes. Eine Möglichkeit, das zu tun, besteht darin, gemeinsam mit anderen im Pfarrgemeinderat der Kirche in Ihrer Pfarrei St. Johannes ein Gesicht zu geben.

 

Wenn Sie Lust bekommen haben, in Ihrem Pfarrgemeinderat mitzumachen, dann hätten Sie jetzt die Gelegenheit, sich zur Wahl zu stellen.

Bei den PGR-Wahlen gilt: Wer wahlberechtigt ist, darf Kandidatinnen und Kandidaten vorschlagen. Auch sich selbst.

Eine Vorschlagsbox finden Sie hinten in der Kirche am Schriftenstand.

PGR – Wahlen 2018:  Drei gute Gründe zu kandidieren

%d Bloggern gefällt das: