Protokoll der PGR-Sitzung am 28.11.18

Protokoll der Pfarrgemeinderatssitzung
am 28. November 2018

Teilnehmerliste

Hauptamtliche Mitglieder Gewählte Mitglieder Gäste
Pfr. Matthias Stepper x Christina Ammon x
Pfarrvikar Andreas Müller Ulrike Böhm x
Elisabeth Bockisch Thomas Diebenbusch x
Alexandra Wieland x Urban Führes x
Katja Oetter x Gudrun Gärtner x
Tobias Herber
Ruth Herzog x
Lisa Kleinlein
Verena Kleinlein x
Michael Peters
Ursula Schnepf x
Dr. Jörg Tinapp x
Waltraud Weingärtner

x: teilgenommen

Die Sitzung wurde von Frau Gudrun Gärtner geleitet mit nachfolgender Tagesordnung:

Begrüßung

Begrüßung durch Frau Gudrun Gärtner, gemeinsames Lied

Letztes Protokoll und die vorliegende Tagesordnung

Einstimmig angenommen und genehmigt

Cityseelsorge

TOP wurde auf die nächste Sitzung im Januar 2019 vertagt.

Rückblick auf die Klausurtagung in Vierzehnheiligen

Es wird kurz über die drei Schwerpunkt-Arbeitsgebiete referiert, die während der Klausurtagung erarbeitet wurden.

a) Ökumene (Pfarrer Matthias Stepper)
Zu diesem Punkt gab es bereits erste Kontakte im Rahmen der gemeinsamen Sitzung von KV und PGR der beiden Gemeinden St. Stephanus und St. Johannes am 22.11.2018 aus Anlass der Gespräche über die Mietvereinbarung für den Zeitraum des Umbaus (Mai bis November 2019) an unserer Kirche.

Es werden u.a. genannt:

  • Eine ökumenische Reise zu den Passionsfestspielen in Oberammergau 2020
  • Kontaktgespräche der Gemeindemitgliedern zwischen den beiden Gottesdiensten
  • Organisation einer Gesprächsrunde: „Typisch evangelisch – typisch katholisch“
  • weitere Gespräche zwischen den Pfarrern und jeweils 2 – 3 KV und PGR Mitgliedern

b) Öffentlichkeitsarbeit (Frau Ulrike Böhm)

Das erste Teamtreffen wird am 4.12.18 stattfinden. Es wird u.a. auch darum gehen, noch weitere Teammitglieder zu gewinnen, bzw. Experten zu finden (z.B. Grafiker) zur Gestaltung von Plakaten und anderen einheitlichen Darstellungen, welche die Identifikation mit St. Johannes fördern.

c)  Schutzbedürftige und Integration (Frau Gudrun Gärtner)

Einzelheiten liegen hier noch nicht vor. Pfarrer Müller konnte an der PGR-Sitzung leider nicht teilnehmen. Geplant ist der Besuch einer Einrichtung an einem Samstag: Grundig Türme, angedacht ist der 22.12.2018

Eine andere Möglichkeit wäre auch die Mithilfe und Betreuung bei Sprachschulungen. Der Arbeitskreis trifft sich 4.12.2018

Rückblick auf die KV-Wahlen

Nach Ablauf der Einspruchsfrist liegt nun das offizielle Ergebnis der Wahlen zur Kirchenverwaltung vor. Es wurden als KV-Mitglieder gewählt:

Franz X. Forman (142 Stimmen)

Jürgen Wieland (141 Stimmen)

Andrea Kotva (139 Stimmen)

Jan Martin Roggendorf (129 Stimmen)

Elisabeth Lenk (127 Stimmen)

Thorsten Kleinekampmann (126 Stimmen)

Als Ersatzmitglieder wurden gewählt:

Monika Theinert (120 Stimmen)
Peter Wörler (116 Stimmen)
Gerhard Schreiner (107 Stimmen)
Wilfried Rech (55 Stimmen)
Die Wahlbeteiligung lag bei 5,67%, abgegebene Stimmen = 241, ungütig = 2

Durchschnittsalter der neuen KV = 53,7 Jahre

Der PGR dankt Joerg Tinapp für den geleisteten Dienst als Wahlvorstand der KV-Wahlen.

Die Neugestaltung des Innenraums unserer Kirche, Bauausschuss

a) Präsentation der aktuellen Planung:

Herr Pfarrer Stepper präsentiert den aktuellen Grundrissplan des neugestalteten Kircheninnenraums. Viele der vorgetragenen Anregungen aus der Gemeinde vom 17. Oktober 2018 wurden inzwischen berücksichtigt:

  • Die gebogene Wand hinter der Altarinsel ist um fast 1 m niedriger geplant, somit wurde der Blick auf die Glasfenster erheblich verbessert
  • Die Empore neben der Orgel wurde umgestaltet. Die Fläche wurde vergrößert, die jetzige Mauer entfernt und der Aufgang mit Treppenstufen gestaltet.
  • Die zusätzlichen Stühle werden in Räumen an der Stirnseite der Kirche gelagert.
  • Der Raum hinter der gebogenen Altarwand wurde neu gestaltet.

b) Bauausschuss:

Herr Urban Führes informiert den PGR, dass er aus dem Bauausschuss ausgeschieden ist, weil es einen Konflikt mit dem Architekten und dem Diözesanarchitekten gab, der bis jetzt noch nicht geklärt ist und zu einem Zerwürfnis im Bauausschuss führte. Er erläuterte aus seiner Sicht die Hintergründe des Konflikts und betonte, dass er das Projekt „Neugestaltung des Innenraums unserer Kirche“ weiterhin unterstütze. Der PGR hat kein neues Mitglied in den Bauausschuss entsandt. Der Bauausschuss wird im Januar wieder seine Tätigkeit aufnehmen mit Herrn Peters als Vertreter des PGR.

Rückschau Martinimarkt

Der Erlös der Glühweinbude und der Grillstände und der Märtlbude während des Marktes beträgt € 1.492.- Der Vorschlag, € 1.000.- für die Neugestaltung der Kirche zu spenden, wird vom PGR mehrheitlich angenommen.

Begrüßung der Gottesdienstbesucher vor Beginn des Gottesdienstes

Dieser TOP wird bei der nächsten PGR-Sitzung vertieft.

Bericht von der Veranstaltung für PGR-Mitglieder im CPH-Nürnberg

Frau Ruth Herzog informiert über die o.a. Veranstaltung, auf der die Pastoralreferenten Susanne Röhmer und Richard Cholewa von ihrer Teilnahme an einem Lehrgang in Salzburg berichteten zum Thema „Kirche entwickeln an neuen Orten“, den sie im Auftrag des Erzbistums Bamberg besucht hatten.

Worum geht es?

Im Zuge des Strukturveränderungsprozesses in den Bistümern kommen ganz neue Herausforderungen auf uns zu. Es geht darum, neue pastorale Orte und    Konzepte zu entwickeln. Bei vielen Menschen ist der Glaube noch vorhanden, hat aber in den letzten Jahren einen anderen „Aggregatzustand“ angenommen, ist also quasi verdurstet. Durch Verlassen der angestammten kirchlichen Räume soll nun versucht werden, den Glauben wieder zum „Kondensieren“ zu bringen. Diese sog. Berührungspunkte (Touchpoints) sollen Räume bzw. Orte sein, an denen Anstöße erzeugt werden und die Menschen neugierig gemacht werden. So wurde z.B. von der Cityseelsorge in Berlin vor dem Brandenburger Tor das Bild des Abendmahl von Leonardo da Vinci als Straßentheater dargeboten, unter dem Thema: „Jünger werden“.

Wo könnten solche Berührungspunkte bei uns in Oberasbach sein? Vielleicht der Rathausvorplatz, der Hainberg , andere Orte …? Ideen sind zu sammeln, Verbündete zu suchen, Netzwerke zu knüpfen, z.B. mit der Cityseelsorge in Fürth.

Im Internet findet man eine Vielzahl von Beiträgen zu diesem Thema: z.B.  https://kirche-an-neuen-orten.de/

Neues aus dem Dekanatsrat

Herr Thomas Diebenbusch berichtet von der Dekanatsratsitzung am 19.11.18.

a) Die für September/Oktober 2019 angedachte ökumenische Dekanatswallfahrt (hatten wir in letzter PGR Sitzung besprochen) findet 2019 nicht statt, da sowohl der evangelische Dekan abgesagt hat als auch negative Rückmeldungen aus den einzelnen Pfarrgemeinden gekommen sind. Unser Angebot, diese Wallfahrt zu bewerben, jedoch keine aktive Unterstützung geben zu können, war noch eine positive Rückmeldung.

b) Seelsorgebereiche sollen bis Ende November definiert werden. Erst dann soll die Festlegung eines Koordinators für den Seelsorgebereich erfolgen, der dann befristet vom 01.01.2019 bis 30.08.2019 seine Tätigkeit ausüben soll. Dieser wird ein Mitglied des bisherigen pastoralen Personals aus den Seelsorgebereichsgemeinden sein. Seine Aufgaben sind:

  • Bildung der Gremien
  • Namensfindung für den SSB
  • Verwaltungssitz und Sitz für zentrales Pfarrbüro finden und
  • mit dem neuen Team eine neue Geschäftsordnung erstellen.

Aktuelle Anmerkung von Pfarrer Stepper: Am 28.11.2018 wurde Herr Dekan André Hermany, Cadolzburg – St. Otto zum Koordinator für den neu zu bildenden Seelsorgebereich Fürth Land berufen.

Liturgieausschuss

Es werden neue Mitglieder für den Liturgieausschuss gesucht. Das nächste Treffen ist für den 13.2.2019 um 19:30 Uhr eingeplant. Interessenten sprechen bitte Herrn Pfarrer Stepper an.

 

Wichtige Termine

30.01.2019   Der Spenden-Arbeitskreis trifft sich um 19:30 Uhr

05.02.2019 Ewige Anbetung , Beginn mit einer Messe um 18:00 Uhr, danach ab 19:30 Uhr Kirchenchor mit Liedern, 20:00 Uhr Eucharistischer Segen

24.03.2019 Die Matthäus-Passion wird um 17:00 Uhr in unserer Kirche aufgeführt durch Capella Vocalis, Bernhard Joerg

27.02.2019 um 19:00 Uhr gibt es dazu eine Information und Einführung in das Werk (Ort: Pfarrsaal der Kirche)

15.03.2019 um 18:00 Uhr Gottesdienst, anschließend Fest kirchliche Dienste

31.03.2019 Osterbazar der Paulusschwestern mit Büchertisch

07.04. 2019 nach dem Gottesdienst findet das Fastenessen statt

08.01.2019 Treffen des PGR-Vorstandes

16.01.2019  um 19:30 Uhr PGR-Sitzung

Helferlisten für PGR-Veranstaltungen

Frau Gärtner bittet die PGR-Mitglieder, sich in eine Liste als Helfer/innen für diverse PGR-Veranstaltungen einzutragen.

Heilig Abend, Glühweinausschank: Ulrike Böhm, Alexandra Wieland

Neujahr, Messe um 17:00 Uhr, Sektausschank: Christina Ammon, Ruth Herzog

Pfarrball am 23.2.19: hier werden noch Helfer/innen für den Ausschank gesucht

Mit einer kurzen Besinnung wird die Sitzung beendet.

gez. Gudrun Gärtner,                                               gez. Dr. Jörg Tinapp
PGR – Vorsitzende                                                   Protokollführung

Protokoll der PGR-Sitzung am 28.11.18