Alle Gottesdienste und Veranstaltungen bis auf weiteres abgesagt

Am 17.3. ergänzte Erklärung der katholischen Kirche im Dekanat Fürth vom 13.3.

In der aktuellen Corona-Krise werden wir als katholische Kirche im Dekanat Fürth unseren Beitrag zur Verringerung des Ansteckungsrisikos leisten und verantwortlich handeln.

Folgende Maßnahmen haben wir dazu veranlasst:

  • Die Gottesdienste an den Wochenenden und an den Werktagen entfallen, dies gilt aus Rücksicht auf die teilnehmende Personengruppe auch für Andachtsformen wie Kreuzwege, Taizé-Gebete u.ä. Es zeichnet sich ab, dass die vorgesehenen Erstkommunion– und Firmfeiern verschoben werden. Öffentliche Gottesdienste an den Kar- und Ostertagen wird es nicht geben. Unsere Kirchen bleiben während der üblichen Zeit zum persönlichen Gebet geöffnet.
  • Trauungen und Tauffeiern müssen verschoben werden.
  • Beerdigungen werden unter Beachtung der aktuellen Auflagen übernommen. Das heißt, dass im Moment keine Trauerfeiern in Hallen oder Kirchen stattfinden können. Eine Trauermesse findet derzeit ebenfalls nicht statt.
  • Die Spendung der Krankensakramente soll nach Möglichkeit gewährleistet bleiben.
  • Die Öffnungszeiten unserer Pfarrbüros bleiben unverändert. Sie sind ausschließlich telefonisch für Sie erreichbar.
  • Alle pfarrlichen Veranstaltungen werden abgesagt, dazu zählen Konzerte, Chorproben, Gruppenstunden der Ministranten- und Jugendarbeit, die Veranstaltungen der Tanzkreise und die der Kommunion- und Firmvorbereitung. Ebenso entfallen alle Gremiensitzungen u.ä.

Diese Maßnahmen gelten ab sofort, auf unbestimmte Zeit und werden nach Lage angepasst. Unser Vorgehen geschieht in enger Abstimmung mit dem Erzbistum Bamberg und den zuständigen kommunalen Behörden.

Hier finden Sie die aktuellen Anordnungen des Erzbistums Bamberg.

Fürth, 17.März 2020

 

Alle Gottesdienste und Veranstaltungen bis auf weiteres abgesagt