1966-1975 – Orgelweihe

ManualeAnsprache von Pfarrer H. Spies bei der Orgeleinweihung

1975 wurde die 3. St.-Johannes-Kirche, die nach dem 2. Weltkrieg hier entstanden ist, geweiht. Nun hat sie zur weiteren Ausgestaltung und Verschönerung eine neue Pfeifenorgel erhalten. Die Pfarrgemeinde St. Johannes, Oberasbach-Kreuties, hat innerhalb von nur vier Jahren – ohne große Diskussionen und mit großem Eifer -die nicht unbeträchtlichen Mittel zu diesem Werk aufgebracht.

Wenn jetzt die Orgel unsere Kirche bereichert, wollen wir uns über das gelungene Werk freuen. Allen, die ideell, finanziell und engagiert mitgeholfen haben, sei ein herzliches „Vergelt’s Gott“ gesagt. Einem Mann aber, Herrn Karl Deichhardt, darf ich persönlich und im Namen der ganzen Pfarrgemeinde ein ausdrückliches Wort des Dankes sagen. Er hat wirklich viel drangegeben.

Auf der anderen Seite: Wir sollten uns nicht von denen ein schlechtes Gewissen machen lassen, die so etwas als Luxus, als Verschwendung hinstellen möchten angesichts der Probleme in der 3. Weit. Alle festlichen Elemente des christlichen Glaubens sind kein Luxus, sondem gehören zum Wesen. Es zeigt sich übrigens immer wieder, daß gerade die, die für ihre Heimatkirche eine offene Hand haben, auch für den Hunger in der Welt großzügig spenden. Was bei uns auch tatsächlich der Fall ist.

Was soll nun die Orgel in unserer Kirche ? Wir geben meist die allgemeine Antwort: Sie ist zum Lobe Gottes da. Was heißt das aber? Das kann nur heißen, daß sie eine Hilfe ist, damit das Lob Gottes aus Menschenmund, das Lob unserer Herzen und unseres Glaubens besser gelingt. Denn auf den Menschen, auf uns, auf die Gemeinde kommt alles an und auf unseren Dienst vor Gott. Die neue Orgel soll uns zu einem Glauben verhelfen, der nicht sch werfällig, arm und trocken ist, sondem der etwas von der Freude und der Liebe hat.

Was im Segensgebet der Orgel ausgesprochen wird, möge in unseren Herzen ein freudiges Echo finden:

Großer Gott, du willst, daß wir Menschen dir in der Freude des Herzens dienen. Deshalb lassen wir Musik und Instrumente zu deinem Lob erklingen. Segne diese neue Orgel, damit sie zu deiner Ehre ertöne und unsere Herzen emporhebe zu dir.

Wie die vielen Pfeifen sich in einem Klang vereinen, so laß uns als Glieder deiner Kirche in gegenseitiger Liebe und Brüderlichkeit verbunden sein, damit wir einst in den ewigen Lobgesang deiner Herrlichkeit einstimmen dürfen.