Tanzkreis

Tanzkreis SymbolTanz und Bewegung für Ältere und Jüngere

Tanzen soll Vergnügen sein, denn man tanzt ja nicht allein.
Frohsinn sei in unsern Reih´n, tanzt zu viert man oder zwein.

„Tanz mit, bleib fit“ , unter diesem Motto treffen wir uns wöchentlich mittwochs 14:30 bis 16:00 Uhr im
Pfarrzentrum St. Johannes, Oberasbach. Tanzen fördert die Beweglichkeit der Gelenke und die Gedächtnisleistung

Kontakt

Frau Erika Rauch Tel.: 0911 / 60 10 77


Tanzkreis verabschiedet Katharina Gemander

„Vergelt’s Gott“

Nach 18 Jahren Leitung von Tanz und Bewegung verabschiedete sich Katharina Gemander am 23.07.2014 von „Ihrer Gruppe“. Mit einem herzlichen „Vergelt’s Gott“ danken wir ihr an dieser Stelle, für die gute und fruchtbare Zeit in unserer Pfarrei zum Wohle der Tanzgruppe.

Pfarrer Matthias Stepper
03.11.2014


Ein Abschied

Es ist nur noch wenigen bekannt, dass der Tanzkreis aus dem Seniorenkreis hervorgegangen ist. 1988 übernahm ich die Leitung des Seniorenkreises St. Johannes. Für die Mitarbeit konnte ich damals Frau Spindler-Stangl gewinnen.

Anfang der 90-er Jahre kam Frau Gemander als Mitarbeiterin zu uns ins Team. In dieser Zeit tat sich einiges in der Seniorenarbeit von Seiten der Diözese/Caritas. Es gab Angebote zu Aus-und Weiterbildungen. Erstmals bekamen wir Unterstützung, nachdem wir vorher ziemlich auf uns allein gestellt waren. Wir waren neugierig, aktiv.

Frau Gemander und ich machten 1994 die Ausbildung für Gedächtnistraining. 1995 entschieden wir uns für die Ausbildung zu Seniorentanzleiterinnen. Kurse für Bewegungsübungen für ältere Menschen folgten. Uns hat es viel Spaß gemacht, neue Ideen kennenzulernen, die wir dann in der Pfarrei umsetzen konnten. Wir wollten mehr Leben in die Seniorenarbeit bringen. Unser Motto: „Nicht dem Leben mehr Jahre, sondern den Jahren mehr Leben geben“.

Ich glaube, das ist uns gelungen. Pfarrer Spies war sehr offen für unsere neue Art der Seniorenarbeit und unterstützte unsere Vorhaben. Ab Herbst 1994 wurde Gedächtnistraining angeboten und im März 1996 haben wir den Tanzkreis gegründet. Die ersten Tänzer, ca. 10 Personen, kamen aus dem Seniorenkreis.

Heute gehören zum Tanzkreis 30 Teilnehmer. Da wir so viele Angebote machten, gab es eine Arbeitsteilung. Die Leitung des Gedächtnistrainings übernahm ich und Frau Gemander die Leitung des Tanzkreises. Etliche Fortbildungen folgten und heute können wir sehen, wie gut es war, die Idee des Tanzkreises für Senioren zu verwirklichen. Viele Menschen sind in all den Jahren zu uns gekommen, um mit uns zu tanzen und fröhlich zu sein.

Unsere erste öffentliche Aufführung fand mit 10 Tänzern an einem Pfarrgemeindenachmittag statt. Höhepunkt war die Feier mit anderen Tanzgruppen zum 10-jährigen Bestehen.

Sonstige Aktivitäten:

  • Tanzeinlagen beim Pfarrfest und an Stadtseniorennachmittagen in der Jahnturnhalle.
  • Meditative Tänze in der Adventszeit in der Kirche und bei Adventsfeiern.
  • Geselligkeit bei Faschingsfeiern, Sommerfesten und Erntedankfeiern mit fröhlichen Tänzen.

Bis heute ist der Tanzkreis, der nun schon 18 Jahre besteht, ein fester Bestandteil und eine Bereicherung für unsere Pfarrei. Nun ist es an der Zeit, lieb gewordenes loszulassen und in andere Hände zu geben.

Frau Gemander hat den Tanzkreis mit viel Liebe und Begeisterung geleitet und ich habe volles Verständnis dafür, dass sie nach so langer Zeit aufhört. Dass wir nun eine Nachfolgerin gefunden haben und der Tanzkreis weiter bestehen bleibt, ist mir eine große Freude. Besonders im Interesse der Pfarrgemeinde
St. Johannes ist es schön, dass es weiter geht. Kathrin, Dir wünsche ich eine schöne, gesegnete Zeit für Deine/Eure privaten Vorhaben. Ich danke Dir sehr für die gute Zusammenarbeit und Deine Arbeit als Leiterin des Tanzkreises “Tanz und Bewegung“.

Elisabeth Rech
03.11.2014