Gemeindereferentin Alexandra Wieland

Gemeindereferentin Alexandra Wieland

Nach sieben Jahren in Elternzeit und Sonderurlaub bin ich an meinen „alten“ Arbeitsplatz mit einer halben Stelle zurückgekehrt. Vorher waren einige wichtige Überlegungen anzustellen: Was sollte ich in meinen Rucksack packen? Was brauchte ich für einen guten Wiedereinstieg?

Natürlich meine Bibel – nicht die neue, schöne, sondern die abgegriffene, in die ich alle möglichen Gedanken hineingeschrieben habe und dies auch weiterhin mache. Ohne Gottes Wort geht es schließlich nicht. Es ist das Fundament meiner Arbeit und ohne Glauben  ist alles nur eine leere Hülle.

Arbeitsmaterialien für Unterricht, Jugendarbeit und Erstkommunionvorbereitung, für Beerdigungen und Erwachsenenbildung.

Mein Gewand, das mich begleitet, seit ich Gemeindereferentin bin.

Stifte und mein Kalender, weil ich trotz der immer digitaler werdenden Welt einfach ein Papiermensch bin.

Etwas zu Naschen für die Süße im Leben und als Stärkung, die man ab und zu einfach braucht.

Ein Familienfoto, weil meine Familie mein Rückhalt ist, meine Kraftreserve, der Ort, an dem ich immer wieder „auftanke“.

Ich freue mich von ganzem Herzen, wieder  bei Ihnen sein zu können, mit Ihnen wertvolle Zeit zu verbringen und Begegnung zu ermöglichen.

Ihre Alexandra Wieland